Universal Studios in Burbank…

Der Bus hat uns pünktlich um 7.15 Uhr abgeholt ! Die Fahrt in die Studio’s – quer durch die Stadt, ganz nach Norden – ca. 1,5 Std. !! Überpünktlich waren wir um kurz nach 9°° an den Studio’s – jede Menge Besucher- die Studio’s öffnen um 10°°….also warten…. 10 Min. voher war dann Einlass, aber alle Besucher mußten durch eine Sicherheitskontrolle, es werden alle Taschen und Rucksäcke gründlich kontrolliert… nach kurzer Orientierung auf dem Geländeplan entschlossen wir uns als Erstes zur großen Studiotour mit dem Shuttle – aber, auf die Idee sind auch „andere“ gekommen – 45 Min. Wartezeit in einer Schlange mit Zickzackführung…..endlich, noch schnell aus einem Behälter eine 3D Brille (Polarisation) genommen und dann geht es auch gleich los…..pro Bank 4 Personen, pro Anhänger 10 Bänke und pro Zug 10 Anhänger…vorne der Guide, der per Mikrofon und visuell auf dem Bildschirm alles erklärt. Es ging durch die Kirk Douglas Av, zur Alfred Hitchcock Ln, durch die verschiedenen Kulissen auf dem sehr,sehr großen, weiträumigen Gelände. Die nächste Station war der Jurassic Park, dieses Thema ist gerade ganz groß, dazu fährt der gesamte Zug in eine Art Tunnel, wir haben unsere 3D Brillen aufgesetzt – was jetzt kommt ist kaum zu beschreiben – ich versuche es trotzdem. Wir sind im Jungle – die Saurier greifen den Zug an, allen voran ein T-Rex (natürlich), der seinerseits von einem gepanzerten Trizeratops angegriffen wird , es entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod…..der weggeschleuderte Saurier prallt gegen den Shuttle – Wassr spritzt auf, benässt uns Fahrgäste- ein infernalisches Gebrüll – wir flüchten, die Saurier hinter uns her – hinter einem seitlichen Gebüsch bricht einer durch…..prallt mit dem Kopf gegen den Shuttlewagen – wirft ihn fast um – sein Kopf schießt IN den Wagen – ich denke, der wollte einfach mitfahren……Das Tor öffnet sich, wir sind in Sicherheit…..die Damen haben keinen Grund mehr zu kreischen…….auch nicht schlecht….

Anmerkung: Wir, bzw. Linda hat versucht zu filmen und zu fotografieren -was natürlich im Anbetracht der 3D Projektion sich sehr schwierig gestaltet hat. Trotzdem haben wir das unvollkommene Material eingestellt, bzw. werden es noch „einstellen“ – wir bitten um „Nachsicht“ – um für euch wenigstens einen kleinen Eindruck zu erzeugen….

Der Shuttle fährt weiter und kommt – wie vor über 30 Jahren schon – zum weißen Hai, für die Besucher die das noch nicht erlebt haben – immer wieder überraschend, plötzlich in ca. 50 cm Entfernung von einem weißen Hai, mit aufgerissenen Maul, angegriffen zu werden……aber eben schon mehr als 30 Jahre alt.   Noch älter ist die Kulisse zu „Psycho“ ( Bates Motel) der Shuttle hält – oh mein Gott was ist das denn ? – Norman Betes kommt aus der Tür – hat seine mumifizierte Mutter auf dem Arm und läd sie in den Kofferraum……er fühlt sich von uns ertappt…zieht ein großes Fleischermesser heraus und kommt auf den Shuttle zu…WIR sind schneller – Uff !!  Nächster Halt ist ein Mexikanisches Bergdorf…..Regen setzt ein – es regnet in Strömen, was ist das ? ein unglaubliches Getöse, oh mein Gott – der oberhalb des Dorfes befindliche Damm ist gebrochen…..eine 1 m hohe Flutwelle schießt durch das Dorf nimmt alles mit was im Wege steht, Karren, Vordächer aus Holz- einen Holzstapel und schießt auf den Shuttlezug zu….um kurz davor im Boden zu verschwinden.  weiter geht es, durch und an den Studios vorbei auf eine kleine Stadt – oder einen Vorort zu- mein Gott, was ist denn hier passiert ? Ein Passagierflugzeug ist beim Landeanflug abgestürzt – direkt in die Stadt, es sieht fürchterlich aus…Trümmerteile überall verstreut, Häuser zerstört, der Rumpf aufgerissen…liegt auf der Seite, koffer, Kleidung, persönliche Gegenstände überall verstreut, eine Radaufhängung hat ein Hausdach durchschlagen….das ganze kann noch nicht soooo lange her sein – die Trümmer rauchen noch…. sehr, sehr realistisch gemacht, zumal es sich um ein echtes Flugzeug handelt…..

20160404_090925

20160404_152111

20160404_152242

20160404_091143

20160404_152144

20160404_092357

20160404_094343

Der nächste Punkt führt uns zu dem Film Fast & Furios…es ist „Aktion“ angesagt – alles in 3D, es gibt bei rasanten Autostunts, Abstürze,Zusammenprall’s genügend Gelegenheit sich im Shuttle „festzukrallen“ und natürlich zu kreischen….. aber alles hat ein Ende – auch so eine Shuttletour durch das immer noch sehr aktive Studiogelände. Wir gehen über endlose Rolltreppen die im Freien in das untere Studiogelände führen zu weiteren Attraktionen, z.B. die Mumie, den Besuch versagen wir uns, da extrem lange Wartezeiten bestehen.  Wir gehen zum „Transformer“ – ich denke, wenn Linda gewußt hätte was auf sie zukommt – sie hätte verzichtet…..  Ein Betonkomplex, überall Sicherheitsleute, der Innenbereich  wie ein Bunker, Stahltüren, Metalltreppen und immer tiefer nach unten… dann steigt man in Wagen – wie bei einer Achterbahn, die 3D Projektion startet, der Wagen wird gebeutelt, die riesigen Maschinen verwandeln sich – zerstören sich – Aktion pur, der Wagen wird getroffen und nach hinten geschleudert- was zum Teufel ist das denn,- der Wagen nimmt Fahrt auf und rast Rückwärts auf einen Abgrund zu – Shit- alles krallt sich fest…..da kommt die „Gute Maschine“ und *rettet* uns….Oh mein Gott – Glück gehabt, nix wie raus…..im Kopf dreht sich alles, Linda meinte sie hätte einige male die Augen geschlossen…. Linda wollte filmen und fotografieren, war aber nicht möglich, da der Wagen so herumgeschleudert wurde…  Aber auch ein so ereignisreicher Tag findet sein Ende… unser Bus wartet schon – er bringt uns zu unseren Hotel’s zurück. es gibt viel zu reden – wir sind beeindruckt..

20160404_151726

20160404_160411

20160404_134744

20160404_113548

20160404_152510

Hinzufügen möchte ich noch, daß wir ja auf einem Campground in Anaheim sind – d.h. 1 km Luftlinie von Disneyland entfernt- warum erzähle ich das ? In Disneyland ist jeden Abend gegen 21.15 Uhr „Großes Feuerwerk“   20 – 30 Min. lang – toll, es gibt einen separaten Filmzusammenschnitt – ganz gut geworden – wer Interesse hat, sobald er fertig ist, werde ich ihn einstellen….

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*